Transcontinental: Vorbereitungstour III (Brenner – Debrecen) – bis Kittsee

Gut geschlafen. Kein Internet. Merke, wie mir das schon fehlt: keine Wetterprognose und v.a. keine Routenplanung möglich.

Besuch am Grab meines Großonkels Georg Fuhrbach, der hier in St. Georgen 47 Jahre Pfarrer war. Bin sehr bewegt. In dieser Kirche wurde ich auch getauft.

Es ist trüb und kühl. Etliche weitere Orte meiner Kindheit. Dann wieder auf die TCR-Strecke. Schon bald wird aus meiner Straße eine Autostraße. Gibt aber kleine Nebenstrecke zum ausweichen. In der Steiermark darf ich dann wieder auf diese Straße, über den Perchauer Sattel. Schon recht viel Verkehr. Pause in einem Café in Judenburg. Nebenan typische sonntäglichen Stammtischrunde. Ala ich gerade wieder los gefahren bin, gibt es einen Regenschauer. Stelle mich an einem Autohaus unter. Meine Essensvorräte gehen zur Neige.

Viele Feuerwehrfeste fallen mir auf. Immer wieder. Komme am „Red-Bull-Ring“ vorbei. Im Murtal geht es tendenziell bergab, auch noch mit Rückenwind. Im folgenden Muerztal bergan bei entgegen blasenden Wind. Viele Industriebrachen. Auch nicht so viel Tourismus, landschaftlich ist die Gegend auch nicht spektakulär. Mein Garmin wollte mich wieder mit einem Umweg von 200 km (!) in ganz andere Regionen senden. Dabei gibt es immer kleinere Nebenstraßen oder auch brauchbare Radwege, die nur 18km länger als die zentrale Strasse sind. Befürchte wegen dem Garmin aber immer, dass ich irgendwann nicht weiter darf (warum soll er sonst solch einen riesigen Umweg wollen?). Ist aber nicht der Fall. Gott sei Dank. Mit Pizza im Bauch über den Semmering, wunderbare kleine Straße. Schöne Abfahrt. Pause in einem türkischen Geschäft in Wiener Neustadt.

Jetzt mit Sonne. Und milder. Viele Getreidefelder, goldbraun in der Abendsonne. Keine Berge mehr, alles flach. Bald auch weniger Verkehr. Komme nur 2km entfernt offenbar an der Niederlassung der IAEA vorbei, später am Haydn-Geburtshaus (top in Schuss, reetgedeclt). Dazwischen unter der Einflugschneise für den Wiener Flughafen. Erinnere mich an das wegweisende Urteil letzten Februar, das eine weitere Startbahn am Wiener Flughafen mit der Begründung des Klimawandels untersagt hat.

Sehe etliche Heurige. Ins Burgenland, erste Hügel seit dem Semmering. Suche Übernachtung. Bei der Dritten kann ich bleiben – in Kittsee, kurz vor der oesterr./slowakischen Grenze.